In Memoriam Joe Gifford: Tanz mit dem Leben

Posted on September 14th, by mike.kauschke in Blog. No Comments

Gestern erreichte uns die traurige Nachricht, dass Joe Gifford am 12. September im Alter von 97 verstorben ist. Bis zuletzt war der Tänzer, Körpertherapeuten und spirituelle Mentor für viele eine unerschöpfliche Inspiration. Wir hatten Joe in der Ausgabe 7 von evolve in unserer Rubrik „Wendepunkt“ porträtiert:

Tanz mit dem Leben

Mike Kauschke

Zum ersten Mal traf ich Joe Gifford bei einem Retreat und war sofort beeindruckt von seiner Lebendigkeit, seiner Neugier und seiner Herzenstiefe. Damals war er gerade 90 geworden. Ich dachte mir, wenn es irgendwo ein Beispiel dafür gibt, dass das Alter kein Hindernis ist für eine beständige Faszination mit dem Wunder des Lebens – dann ist Joe ein Volltreffer. Joe lebt ein erstaunliches Leben, als Tänzer, als weit gereister Lehrer für Schauspieler und Dirigenten und als zutiefst spiritueller Mensch.

Der erste große Wendepunkt in Joes Leben war das Jahr 1940. Joe studierte ... Read More »


Adrian Wagner: Europa als Real-Labor – Eindrücke von der OpenLivingLab-Konferenz in Krakau

Posted on September 4th, by mike.kauschke in Blog. No Comments

Europa als Real-Labor

Eindrücke von der OpenLivingLab-Konferenz 2017 in Krakau

Adrian Wagner

Die Sonne lacht und bäumt sich auf in Krakau, vermutlich ein letztes Mal, die nächsten Tage wird es Regen geben. Die Luft scheint eine andere zu sein, hier im Osten von Europa, sie flimmert so schön, als ob mehr Licht den Raum am Firmament erfüllt.

Nach einer langen Reise hatte ich etwas Zeit am Montag anzukommen, in der Altstadt. Plötzlich in einer anderen Welt, wo Glaube und Tradition gefühlt noch viel stärker zum Alltag gehören. Durch einen Zufall stolperte ich in eine orthodoxe Messe – Gold, Gewänder, die Frauen mit Kopftücher, der Patriarch, der durch den Raum zog und in wehendem Gewand heiliges Wasser in die Menge warf. Frauen, welche die Heilige Schrift küssten, die auf dem Altar thront. Männer, die auf die Knie fallen und sich verbeugen.

Ein anderes Krakau erlebe ... Read More »


Eine Welt voller Zeichen: Die Bibliothek der unlesbaren Zeichen von Axel Malik in Weimar

Posted on August 24th, by mike.kauschke in Blog. No Comments

Eine Welt voller Zeichen

Die Bibliothek der unlesbaren Zeichen von Axel Malik in Weimar

Mike Kauschke

Schon viele Jahre verfolge ich die Arbeit des Künstlers Axel Malik mit seiner skripturalen Methode, wie er sie nennt. 1989 begann Malik damit, Zeichen zunächst in Tagebüchern, später auch auf Leinwand und verschiedenste Materialien zu schreiben, die sich dem Verstehen und Deuten im bekannten Sinne entziehen. Jedes Zeichen ist eine einzigartige Setzung – in den Millionen von Zeichen, die Malik geschrieben hat, ist jedes einzigartig. Die Zeichenfolgen, die unlesbare Schrift, eröffnen im Zusammenspiel der Zeichen eigene Dynamiken und Strukturen des Ausdrucks. Was mich an diesen Zeichen besonders beeindruckt, ist die ursprünglich schöpferische Lebendigkeit, die sich in ihnen ausdrückt. Wie geronnene Kreativität wirken sie. Und im Gegensatz zu einem wahllosen Gekritzel haben sie eine eigene Struktur und ästhetische Kraft. Malik selbst sagt über seinen Ansatz: „Beim normalen Schreiben ... Read More »



Philosophie zum Anfassen – Die »PhiloSofie-Erlebniswelt« im LebensGut Pommritz

Posted on August 13th, by mike.kauschke in Blog. No Comments

Philosophie zum Anfassen

Die »PhiloSofie-Erlebniswelt« im LebensGut Pommritz

Mike Kauschke

Die Philosophie erlebt gerade einen Aufschwung. Es gibt einige populäre Magazine zum Thema und Konferenzen wie die PhilCologne ziehen viele Menschen an. Auch in der Wirtschaft werden Philosophen immer öfter hinzugezogen; im Silicon Valley werden sie engagiert, um den CEO’s zu helfen, „alles zu hinterfragen“. Offensichtlich stirbt die Frage nach dem Sinn des Lebens nicht aus. Und wird in unserer materialistischen, technologiegeprägten Zeit neu gestellt.

In der Oberlausitz, dem idyllischen Landstrich östlich von Dresden bis hin nach Görlitz, wurde im Mai ein Projekt eröffnet, dass sich der Sinnsuche im 21. Jahrhundert ganz handgreiflich widmet: Eine Philosophie-Ausstellung. Oder besser eine „PhiloSofie-Erlebniswelt“. Denn hier werden keine trockenen Schautafeln gezeigt, sondern Modelle zum Anfassen, Ausprobieren, Mitspielen, eben Philosophie zum Erleben. Hier soll die Philosophie aus den Universitäten geholt und mitten ins Leben gebracht werden. Dort, wo sie ... Read More »


„Sicher sein ist beängstigend“ – Eindrücke von der documenta 14

Posted on Juli 22nd, by mike.kauschke in Blog. No Comments

„Sicher sein ist beängstigend“

Eindrücke von der documenta 14

Sabina Abdulajeva

Während 100 Sommertagen ist die Stadt Kassel durch die Allgegenwart von Kunst verbunden. Ja, sie verwandelt sich selbst in ein Kunstwerk, indem sich die gewohnten Erscheinungsbilder erneuern und sich bekannte Abläufe verändern. Die Kunstwerke, die sich mit verschiedenen Sinnen beschäftigen, regen unsere Phantasie an: Sehen Sie sie, riechen Sie sie, fühlen Sie, wie sie sich bewegen, hören Sie sie flüstern, hören Sie, wie sie Musik spielen. Sie bitten um Ihre Zeit, sich zu verlangsamen und achtsam zu werden. Alle Sinne sind beteiligt, und es wird schwierig sein, einfach durch die Ausstellung zu gehen und die „Liste abzuhaken“.

Manche Werke kommen aus Museen und geschlossenen Räumen. Sie kommen auf die Straße, um den Passanten zu begegnen, ihnen durch einen Lautsprecher etwas zuzuflüstern, das Stadtbild zu verändern, indem man neue Architekturelemente hinzufügt, und uns in ... Read More »


Verändert Spiritualität die Wissenschaft?

Posted on Juli 17th, by mike.kauschke in Blog. 3 comments

Verändert Spiritualität die Wissenschaft?

Eine Anfrage an das Buch »Wissenschaft und Spiritualität« von Lars Jaeger

Thomas Steininger

Das Verhältnis von Wissenschaft und Spiritualität ist wohl eines der großen Themen, das unsere Zukunft bestimmen wird. Lars Jaeger hat mit seinem Buch dazu eine beeindruckende Darstellung geliefert. Allein sein Kenntnisreichtum der Wissenschaftsgeschichte, der grundlegenden wissenschaftlichen Fragestellungen und ihres Verhältnisses zu einer modern verstandenen Spiritualität machen die Lektüre des Buches zu einer lesenswerten Odyssee durch Wissenschaft und Spiritualität. Und trotzdem – das Buch hinterlässt auch ein großes Unbehagen. In welchem Verhältnis stehen Wissenschaft und Spiritualität?

Unser Verständnis von Wissenschaft wird heute, außer von religiösen Fundamentalisten und Romantikern, selten infrage gestellt. Aber sollte die Begegnung von Wissenschaft und Spiritualität, die wir heute neu erleben, nicht auch die Wissenschaft verändern? Eigentlich ist Spiritualität eine radikale Phänomenologie unseres Bewusstseins. Im tiefen, wachen Blick nach innen, in die tieferen ... Read More »


Den Menschen bewahren: Wolf Nkole Helzle

Posted on Juli 17th, by mike.kauschke in Blog. No Comments

Den Menschen bewahren

Ein Interview mit dem Künstler Wolf Nkole Helzle

Die Ausgabe 15 von evolve haben wir mit Arbeiten des Medienkünstlers Wolf Nkole Helzle gestaltet. Wir sprechen mit ihm über seine Kunst zwischen Stille und Cyberspace.

evolve: Was ist dein inneres Anliegen in deiner künstlerischen Arbeit?

Wolf Nkole Helzle: Bis auf wenige Ausnahmen ist meine künstlerische Arbeit durch Fragen motiviert. Zum Beispiel habe ich bei einer meiner zentralen Arbeiten „Homo universalis“ in den letzten 20 Jahren mehr als 40.000 Menschen in vielen Ländern der Welt fotografiert. Am Anfang lautete meine Frage: „Wie kann ich mir vorstellen, ein 7-Milliardenstel zu sein?“ Im Lauf der Zeit hat sich die Frage dann gewandelt zu: „Wer sind wir?“ Für diese Arbeit habe ich mit Studenten der TU München und Nürnberg (IF-Lab der InterFace AG) eine Software entwickelt, mit der es möglich ist, Tausende von Einzelporträts ... Read More »


Stefan Ruf: Entwicklung ist ein Mäander

Posted on Juli 17th, by mike.kauschke in Blog. No Comments

Entwicklung ist ein Mäander

Ein integrales Wohnprojekt für Jugendliche

Einführung von Renata Keller, Interview von Mike Kauschke

Noch sind wir mitten in den weiten Straßen von Potsdam, dann passieren wir den Park Sanssouci und fahren auf einer kleinen Straße an einem Wald vorbei und begegnen einem Jugendlichen, der uns den Parkplatz zeigt.

Hier, wo im 17. Jahrhundert ein landwirtschaftlicher Hof betrieben wurde, wo die Könige und ihre Gefährten im 18. Jahrhundert auf Jagd gingen und dann im „Wilden Uhu“ zur Abkühlung ein Bier tranken, wo in den angebauten Sälen auch getanzt und gefeiert wurde, kommen heute die verschiedenen Kultur- und Heilungsimpulse zusammen: Hier entsteht die 2. Therapeutischen Wohngemeinschaft für Jugendliche von Mäander GmbH, die vom Arzt Stefan Ruff geleitet wird.

Am Samstag, dem 10. Juni wurde zur Einweihungsfeier eingeladen. Bereits 12 jugendliche MitbewohnerInnen leben an dem Ort. Sie helfen – unterstützt von einem regelmäßigen Tagesablauf ... Read More »


Energie im Zwischenraum – Ein Interview mit der Künstlerin Claudia Volders

Posted on Mai 30th, by mike.kauschke in Blog. No Comments

Energie im Zwischenraum

Ein Interview mit der Künstlerin Claudia Volders

Die Ausgabe 14 von evolve haben wir mit Arbeiten der holländischen Künstlerin Claudia Volders gestaltet. Wir sprachen mit ihr über das Anliegen ihrer Kunst.

evolve: Was ist die Inspiration und das Anliegen deiner Kunst?

Claudia Volders: Alle meine Arbeiten haben etwas mit Energie zu tun. Wenn zwei Komponenten oder zwei Personen zusammenkommen, dann hat jede von ihnen eine eigene Energie, aber man kann auch die Räume dazwischen spüren. Die meisten Menschen kennen die Erfahrung, dass man die Energie in einem Raum, in dem sich Menschen befinden, spüren kann. Oder wenn man in ein Museum kommt, gibt es viele schöne Kunstwerke, aber oft werden wir von einer bestimmten Malerei angezogen. Wir spüren etwas zwischen der Malerei und uns. Ich bezeichne das als Energie oder Inspiration. Diese Energie oder Inspiration verarbeite ich in meiner Kunst, bringe ... Read More »


Amir Freimann: Jenseits der Trennung – Bildung als spiritueller Weg

Posted on Mai 30th, by mike.kauschke in Blog. No Comments

Jenseits der Trennung

Bildung als spiritueller Weg

Amir Freimann

 

„Tief im Herzen ist jedes Geheimnis des Geistes verborgen.

Nur aus einer Seele kann die Seele ihre Geheimnisse entdecken,

weder von irgendeiner Buchseite noch durch eine eloquente Rede.

Das Entscheidende ist die Seele, nichts sonst.“

(Jalāl ad-Dīn Rūmī)

 

Während ich nachdachte und Notizen für diesen Artikel vorbereitete, hatte ich die Gelegenheit, einen Workshop mit zwanzig erfahrenen Lehrern zu leiten. Ich stellte ihnen folgende Fragen, in dieser Reihenfolge: Was gibt Ihrem Leben Bedeutung? Was gibt Ihrer Arbeit Bedeutung? Wie haben Sie sich aufgrund Ihrer Arbeit als Mensch entwickelt? Wie würden Sie sich gerne weiterentwickeln? Wie können Sie dies in Ihrer Arbeit verwirklichen?

Nachdem sie diese Fragen in Zweier- und Vierergruppen diskutiert hatten, sagte ich ihnen, dass ich diesen Artikel schreiben werde und dass meine Fragen damit zu tun haben; und wir erforschten zusammen ihre Antworten. Einige der Einsichten in diesem ... Read More »




ANZEIGEN