Leserstimmen evolve 11

Posted on Oktober 13th, by redaktion in . Kommentare deaktiviert für Leserstimmen evolve 11

Lesen ist nicht gleich lesen. … Es ist ein Unterschied, ob ich mit meinem Denken Informationen sammle, ordne und bei Bedarf dann wieder abrufe, oder ob ich eine Information aufnehme und assimiliere, sodass sie sich mit dem verbindet, was an Erkenntnis bereits gewonnen wurde. Durch die Assimilation wird das Wissen zu einem Teil meines Wesens, wird Teil meines Seins. Wird zu dem, was man im Unterschied zu »Wissen« eben »Weisheit« nennt. Das ist ein fast organisch zu nennender Prozess. Bewusstsein erwächst aus assimilierter Erkenntnis. Die Assimilation setzt voraus, dass ich mit einer gewissen Offenheit an Themen herangehe, dass ich mich darauf einlasse – und nicht nur »Futter« für mein Denken suche, nicht nur neue Informationen will, die ich mit dem abgleiche, was ich bisher gesammelt habe und weiß.

Und schreiben ist nicht gleich schreiben. … Beim Lesen vieler Texte der evolve ... Read More »


Leserstimmen evolve 10

Posted on Juli 9th, by redaktion in . Kommentare deaktiviert für Leserstimmen evolve 10

»Wie klingt Fußball«, evolve Nr. 10

Der Artikel ist schön logisch aufgebaut, dachte ich bei der Lektüre, aber irgendwie klingt da etwas Überhebliches durch: Gemeinsam Musik machen ist edler als gemeinsam Fußball spielen. Das ist komisch. Na ja, es ist eben nicht einfach und ich finde, es ist sogar richtig schwer, kulturelle Aktivitäten zu vergleichen, Unterschiede hervorzuheben und dabei nicht arrogant zu werden. Und sicherlich ist es dabei immer von Vorteil, wenn man die zu vergleichenden Aktivitäten selber aus der Praxis kennt, also Erfahrungen damit gemacht hat. Und die hat die Autorin, so wie sie es schildert, mit dem Musizieren, aber nicht mit dem Fußballspielen.

Womit eigentlich das Wesentliche gesagt wäre: ohne Praxiserfahrung lässt sich schlecht urteilen. Denn wer die durchaus erhebende Erfahrung gemacht hat, mit anderen wie ein großer Körper zielgerichtet zu handeln, hier also Fußball zu spielen, weiß, wovon ich spreche. Es ... Read More »


Leserstimmen evolve 09

Posted on April 15th, by redaktion in . Kommentare deaktiviert für Leserstimmen evolve 09

Der Artikel »Bewusstsein im Tod« von Anna-Katharina Dehmelt in der evolve 08 hat mich sehr berührt und mir einige Erlebnisse erklärt, wo ich den Eindruck der »offenen Tür, durch die ein Windzug weht« hatte. Vielen Dank dafür.

Lucia Alekna-Hansen E-Mail

Ich bin langjährige und begeisterte Leserin von evolve. In den letzten Ausgaben bewunderte ich die Integration von Kunstwerken in die Texte und las mit großem Interesse die Interviews der Künstler. Vor allem die Arbeiten von Stephan Guber in der letzten Ausgabe, ihre so passende Zuordnung und Einbindung in die Texte fand ich großartig, da sie das Thema »Intimität« in einer ganz besonderen Art und Weise vertieften und bildlich vieles verstärkten.   Stephanie Moos E-Mail

Nun habe ich die 9. Ausgabe von evolve bekommen und wiederum sind sehr wertvolle Artikel und inspirierende Ideen darin zu finden. Doch leider fehlt etwas, das meines Erachtens auch hierher gehört. Nähe, Intimität ... Read More »


Leserstimmen evolve 08

Posted on Januar 18th, by redaktion in . Kommentare deaktiviert für Leserstimmen evolve 08

Was für ein starkes Heft. Schon die Fotos in der Ausgabe 08 beeindrucken so sehr. Und je mehr ich gelesen habe, zuletzt auch über Wade Davis, von dem die Fotografien stammen, desto mehr wird die Beeindruckung klar. Es ist wieder so aktuell, so tief und von so hoch betrachtet – ein wunderbares Heft über den Menschen, die Vielzahl und Vielfalt der Menschen, eigentlich eine Hymne. Sie weist noch Misstöne auf, weil sie noch geprobt wird. Wieder einmal danke für dieses tolle Werk.

Claudia Hautzel, E-Mail

Heute bekam ich die neue Ausgabe 08 von evolve. Ich bin sehr beeindruckt von den neuen Perspektiven auf unsere globale Familie. Ganz großartig!! Ein sehr gelungenes, evolutionäres Magazin – großes Kompliment an alle Mitwirkenden!!

Thomas Greinke, E-Mail

Das evolve-Magazin hat wirklich Tiefgang, freue mich über jede Ausgabe.

Elke Olivia Hermann, Facebook

Ich finde Ihre Arbeit sehr wertvoll. Es ist wirklich wichtig ... Read More »


Leserstimmen evolve 07

Posted on Januar 18th, by redaktion in . Kommentare deaktiviert für Leserstimmen evolve 07

Ich habe von der ersten Ausgabe an das Magazin evolve bekommen und bin Abonnent. Schon die erste Ausgabe war hervorragend und auch die weiteren finde ich prima. evolve ist sehr kompetent und aktuell und greift zentrale Themen auf. Mein Anliegen ist nun, auf etwas hinzuweisen, das ich als eine leere Stelle oder einen „blinden Fleck“ bezeichnen würde. Dabei geht es um eine gelebte Spiritualität auch im Alltag oder, anders ausgedrückt, um die „Spiritualität auf dem Marktplatz“.

Es gab zum Beispiel die Ausgabe über den Körper (Nr. 5) und darin war kein Beitrag, der einen Bezug zur Ernährung hergestellt hätte. Dabei sind Körperbewusstsein und der Umgang mit unserem Körper direkt davon betroffen. Damit wären wir dann auch bei der Frage: Ändern sich die Ernährung und der Konsum von Nahrungsmitteln, wenn man Spiritualität wirklich lebt? Und dazu kommt dann auch die Thematik, wie ein Mensch, ... Read More »


Leserstimmen zu evolve 06

Posted on Mai 24th, by redaktion in . Kommentare deaktiviert für Leserstimmen zu evolve 06

Das beste, was ich jemals zum Thema „Pegida“ fand, las ich gestern in 
der evolve 06 auf S. 28/29. Hat Raed Saleh von der SPD (der im Text erwähnt wird) den Text 
gelesen? Ich wünsche mir, dass viele Politiker ihn zur Kenntnis nehmen. Wolfgang-Andreas Schultz, E-Mail

Ich habe von der ersten Ausgabe an das Magazin evolve bekommen und bin Abonnent. Schon die erste Ausgabe war hervorragend und auch die weiteren finde ich prima. evolve ist sehr kompetent und aktuelle und greift zentrale Themen auf. Mein Anliegen ist nun, auf etwas hinzuweisen, das ich als eine leere Stelle oder einen „blinden Fleck“ bezeichnen würde. Dabei geht es um eine gelebte Spiritualität auch im Alltag oder anders ausgedrückt um die „Spiritualität auf dem Marktplatz“.

Es gab zum Beispiel die Ausgabe über den Körper (Nr. 5) und darin war kein Beitrag, der einen Bezug zur Ernährung hergestellt hätte. Dabei ... Read More »


Leserstimmen zu evolve 05

Posted on Januar 27th, by redaktion in . Kommentare deaktiviert für Leserstimmen zu evolve 05

Übrigens ist das neue Heft evolve wieder herausragend in der Landschaft mittelmäßiger Medien. Besonders das Interview mit Tenzin Palmo und ihre intelligenten Antworten haben mir sehr gut gefallen, ebenso der Beitrag über den Umgang mit Schmerz. Die Illustrationen von Franca Bortot sind sensationell. Weiter viel Glück mit dem Magazin. Ein Artikel in der ZEIT über den neuen Trend zu Wohlfühlzeitschriften, die für Weltflucht stehen, hat mich sehr ernüchtert. Umso mehr freue ich mich über eine anspruchsvolle und tiefgründige Zeitschrift wie evolve und wünsche viel Erfolg.

Michaela Doepke, Journalistin und Redakteurin im Netzwerk Ethik heute

Liebes Redaktionsteam,

danke für die gelungene Ausgabe mit den sehr vielen neuen Ansätzen, Perspektiven und Intentionen! Auch das sehr auffällig andere künstlerische Layout ist sehr überzeugend! „Minimalistischen Essenz der Fülle“ auf dem „leeren (weißen) Urgrund des Seins“! Eine wunderbare andere Ästhetik (=Empfindsamkeit) im Unterschied zur häufigen, durch mediale, optische ... Read More »


Leserstimmen zu evolve 04

Posted on Januar 27th, by redaktion in . Kommentare deaktiviert für Leserstimmen zu evolve 04

Der integrale Salon Linz gratuliert euch sehr herzlich zum einjährigen Jubiläum. Ich persönlich finde, dass evolve die beste integrale Zeitschrift ist und Radio evolve das beste integrale Web-Radio – tolle Arbeit, tolle Leistung, tolle Qualität – nur weiter so. Wo Stärken sind, gibt es auch Potenziale: Die Webseite gefällt mir auch sehr gut, könnte aber inhaltlich mehr hergeben.

Reinhold Forster, Inhaltlicher Leiter, Integraler Salon Linz

Mir scheint, dass Ihr sehr gute Beobachter(innen) seid und feine Antennen habt für den Zeitgeist und das, was den potenziellen Leser(innen)kreis gerade bewegt. Das zeigt sich in der Auswahl der großen Themen wie auch der einzelnen Beiträge. In der evolve herrscht eine positive Grundstimmung. Dabei verschließt ihr nicht die Augen vor dem Leid und den Krisen in der Welt. Stattdessen kommen Menschen zu Wort, die achtsam und konstruktiv mit den Herausforderungen umgehen und unseren Blick um neue Perspektiven weiten ... Read More »


Leserstimmen zu evolve 03

Posted on Januar 27th, by redaktion in . Kommentare deaktiviert für Leserstimmen zu evolve 03

Mythos Maschinenintelligenz

Dass sich evolve dem Transhumanismus widmet, finde ich schlüssig und spannend. Doch bei all den interessanten Beiträgen vermisse ich das kritische Hinterfragen der Behauptung, dass es überhaupt so etwas wie „künstliche Intelligenz“ gibt. Als Informatik-Professor kenne ich die Arbeitsweise scheinbar intelligenter Maschinen recht gut, doch bei aller Begeisterung über immer schnellere Verarbeitung immer größerer Datenmengen sprechen meiner Meinung nach viele Gründe dagegen, Maschinenfunktionen auf eine Stufe mit menschlicher (oder auch tierischer) Intelligenz zu stellen; wobei ich Intelligenz insbesondere als die Fähigkeit sehe, kreativ neue Lösungen für gegebene Probleme zu entwickeln:

– Computer funktionieren auf Basis von Algorithmen, d.h. festgelegten Verfahren, die vordefinierte, elementare Schritte nacheinander abarbeiten. Was sich nicht auf einzelne Anweisungen reduzieren lässt, lässt sich nicht berechnen. So ist es etwa leicht beweisbar, dass es unendlich viele mathematische Funktionen gibt, die nicht von Algorithmen berechnet werden können. Auch ist ... Read More »


Leserstimmen zu evolve 02

Posted on Juli 2nd, by redaktion in . Kommentare deaktiviert für Leserstimmen zu evolve 02

Wir sind sehr beeindruckt von evolve. Auch frühere Hefte fanden wir enorm lesenswert, aber mit dieser Neuausgabe scheint uns eine Dichte, Klarheit und auch eine so gute Auswahl von Autoren zu gelingen, dass wir gerne dies kleine Feedback geben wollen. Es ist deshalb so wertvoll für uns, weil es lange nachdenkliche Überlegungen noch klarer macht, weil das lebenslange Zusammenfinden und Zusammenwünschen von Rationalität und Herzensgefühl so unglaublich spannend ist. Also hiermit vielen Dank, dass es so eine Zeitschrift gibt, man fühlt sich mit  Gleich- oder Ähnlich-Denkenden – was wichtig ist, wenn man nicht mehr mobil genug ist (mit 93 und 85 Jahren), um verlockende Seminare zu besuchen.   Friederike von Müller, Berlin

Die große Herausforderung: „Tieftiefes“ Empfinden in der Welt zum Ausdruck zu bringen – es in klare Sprache zu fassen und im konkreten Handeln umzusetzen. Damit es sich nicht in Selbsterlösung erschöpft, sondern ... Read More »




ANZEIGEN