Geheimes Europa


Wir stellen alle unsere Radiosendungen kostenfrei zur Verfügung.
Unterstützen Sie uns mit einer Spende.
Schon ein kleiner Beitrag hilft Radio evolve.
Danke.
.
Wenn Sie eine Spende als normale Überweisung vornehmen möchten, so erreicht uns das unter:
emerge bewusstseinskultur e.V.
IBAN: DE11 4306 0967 6028 9037 00
BIC: GENODEM1GLS
Verwendungszweck: Spende Radio evolve
.
.
Thomas Steininger und Rüdiger Sünner im Gespräch
.
»Wenn es uns in den kommenden zehn Jahren nicht gelingt, Europa eine Seele zu geben, es mit einer Spiritualität und einer tieferen Bedeutung zu versehen, dann wird das Spiel zu Ende sein«, so Jacques Delors, ehemaliger Präsident der EU-Kommission. Der Filmemacher Rüdiger Sünner, der mit seinen Filmen seit drei Jahrzehnten auf der Suche nach spirituellen Traditionen Europas ist, hat über diese sehr persönliche Suche ein Buch geschrieben – Geheimes Europa. In diesem Buch schildert er die Begegnungen mit wichtigen Vorbildern und Inspiratoren, die spirituellen Visionen der Romantik, aber auch den Mythenmissbrauch der Nazis, Menschen wie Dag Hammarskjöld, C. G. Jung, Rudolf Steiner, Dorothee Sölle, Joseph Beuys und Paul Celan. Das Geheime Europa ist auch seine Mystik und Mythologie, die Traditionen der Gnosis, Kabbala, Alchemie, die Welt der Kelten, Germanen und die Sagen rund um den Heiligen Gral. Wenn das künftige Europa mehr sein will als nur ein Wirtschaftsverbund, sondern eine besondere Seelenlandschaft, dann muß es seine eigene Seelenlandschaft für sich auch wirklich entdecken.

Thomas Steininger spricht mit Rüdiger Sünner über das geheime Europa.
.





Ein Gedanke zu “Geheimes Europa

  1. „Deutschland hat sich in puncto Lebensqualität enorm verbessert“, sagt Heinrich Rentmeister, Partner von Boston Consulting. „Dass es als bevölkerungsreichstes Land Europas so nah an die Top-drei-Länder Norwegen, Niederlande und Finnland herangerückt ist, ist eine beachtliche Leistung.“ Dieser Artikel wurde vor weniger als 1,5 jahren geschrieben. Bis heute steht der Name Deutschland insgesamt für gesellschaftliche Stabilität und Wohlstand, trotz gewisser besorgniserregender Entwicklungen in extremen (noch) gesellschaftliche Randgruppen. Auch in Österreich ging der Wirtschaftswachstum in den letzten Jahren mit einer (wenn auch nur leichten) Abnahme der Arbeitslosigkeit einher. Von einem gesellschaftlichen Kollapse, wie sie die Rechtspopulisten gerne proklamieren kann daher nicht die Rede sein. Dennoch erleben wir in beiden Staaten einen denwürdigen Rechtsruck. Der Bericht im Artikel der „Zeit“ steht im Kontrast zu einer von der Statistika kürzlich vogenommenen Umfrage, bei der über 50 % der Befragten von einer drastischen Senkung des Lebenstatndards in vorhersehbarer Zukunft in Deutschland ausgehen. Von einer stattfindenden oder in absehbarer Zeit erfolgenden Wirtschaftskrise konnte ich bisher aus keinen Quellen, außer jenen mit weltverschwörerischen Theorien etwas in Erfahrung bringen. Woher kommt also die zunehmende Kluft zwischen rationalen Fakten und gefühlter Wahrheit? Falls die Große Koalition doch nicht zustande kommen oder auf Grund parteiinterner Konflikte vorzeitig auseinanderbrechen sollte und die politische Landschaft in Deutschland massiv erschüttert wird, dann erfreut sich diese Frage bestimmt einer bisher niedagewesenen Aktualität die vielleicht auch Raum für neue Argumente und Perspektiven fern einfacher Lösungsageboten auf Kosten ethnischer oder religiöser Mindereiheiten eröffnen kann. Für eine eventuelle Rückmeldung stelle ich meine „geheime“ email-adresse gerne zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


ANZEIGEN