Ausgabe 21 / 2019

.

DIE ZUKUNFT DER RELIGION

.
.
Im Namen der Religion werden bis heute immer wieder Kriege geführt. Moderne, säkulare Kulturen hingegen wenden sich zusehends von ihr ab und feiern Atheismus und Agnostizismus als Ausdruck von Aufklärung und Freiheit. Gleichzeitig beweist der religiöse Impuls immer wieder seine Lebenskraft. Er ist für viele eine Inspiration, mehr als sich selbst zu sehen. Unabhängig davon, ob wir Religion bekämpfen, sie verteidigen oder ignorieren – sie in unserer Welt eine lebendige Wirklichkeit. Doch hat sie auch Zukunft? Vielleicht ist es an der Zeit, Religion wirklich hinter uns zu lassen und selbst die Spiritualität auf einen weltlichen und atheistischen Boden zu stellen. Oder bleibt Religion – vielleicht in neuen Formen – auch in einer aufgeklärten Gesellschaft eine Quelle unseres Seins?
.
Lesen Sie hier einen Auszug aus dem Artikel von Thomas Steininger: HINGABE UND DIE OFFENE GESELLSCHAFT – Ist Religion mehr als Spiritualität?
.
Hier finden Sie das Editorial 21/2019
.


.


Besuchen Sie uns auf Facebook
ANZEIGEN