Kann man über Meditation sprechen?


Wir stellen alle unsere Radiosendungen kostenfrei zur Verfügung.
Unterstützen Sie uns mit einer Spende.
Schon ein kleiner Beitrag hilft Radio evolve.
Danke.

Wenn Sie eine “normale” Überweisung tätigen wollen, klicken Sie bitte HIER.

.

tom und katrinTom Steininger und Katrin Karneth im Gespräch

Was Meditation so von allen anderen täglichen Aktivitäten unterscheidet, ist, dass wir in der Meditation “nichts tun”, dass wir uns auf “nichts beziehen”. Was bleibt, ist allein die Stille jenseits aller Inhalte – dieses Mysterium, welches seit Jahrtausenden die Grundlage aller Religionen und spirituellen Traditionen ist.

Meditation, eine Praxis der Stille und des Schweigens, ist für viele Menschen ein Weg, die Tiefe von Bewusstsein und Wirklichkeit zu entdecken. Doch in unserem Alltag hat diese Dimension kaum einen Platz.

Ist es überhaupt möglich, über Meditation und die Dimension jenseits von Inhalten zu sprechen? Oder brauchen wir den Austausch über Sprache, um zu wissen, worüber wir schweigen? Vielleicht gibt uns ja Sprache auch Orientierung, sodass Stille Bedeutung bekommt und Schweigen nicht beliebig oder ausweichend ist. Und wohin führt uns Sprache im Alltag, wenn sie nicht auf Trennung basiert?

Diesen Fragen wollen wir diesmal in unserer Sendung nachgehen.