fbpx

Meditation im 21. Jahrhundert


Wir stellen alle unsere Radiosendungen kostenfrei zur Verfügung.
Unterstützen Sie uns mit einer Spende.
Schon ein kleiner Beitrag hilft Radio evolve.
Danke.
.

screenshot_02Ein Gespräch mit Dr. Alexander Poraj

Meditation wird immer wichtiger. In einem Zeitalter der radikalen Beschleunigung aller Lebensbereiche suchen wir Menschen ein Gegengewicht. Wahrscheinlich ist es deshalb eine natürliche Entwicklung, dass Meditation in Europa mehr und mehr zu einem allgemein anerkannten Kulturgut wird.
Doch Meditation ist mehr als Entspannung und Entschleunigung. Dr. Alexander Poraj studierte katholische Theologie in Freiburg und in Granada (Spanien) mit dem Schwerpunkt Religionswissenschaften. Er ist Zen-Schüler von Willigis Jäger und wurde im Jahre 2005 als Zen-Lehrer bestätigt. Heute ist Alexander Poraj der spirituelle Leiter des Benediktushofes in Holzkirchen, dem von Willigis Jäger gegründeten „Zentrum für spirituelle Wege“. Mit ihm spricht Tom Steininger über die Bedeutung der Meditation im 21. Jahrhundert.