Die neuen Kriege


Wir stellen alle unsere Radiosendungen kostenfrei zur Verfügung.
Unterstützen Sie uns mit einer Spende.
Schon ein kleiner Beitrag hilft Radio evolve.
Danke.

Wenn Sie eine “normale” Überweisung tätigen wollen, klicken Sie bitte HIER.

.
jens-heisterkamp

Ein Gespräch mit dem Info3-Redakteur, Verleger und Historiker Dr. Jens Heisterkamp

Unsere freiheitliche, demokratische Gesellschaft mit all ihren Schwächen ist uns selbstverständlich geworden. Oft sehen wir mehr die Schatten als ihr Licht. Doch heute, 75 Jahre nach Beginn des 2. Weltkrieges, sind unsere zivilisatorischen Werte Europas in neuer Weise in Gefahr.
Im mittleren Osten gründen fanatische Muslime mit ihrem mittelalterlichen Kalifenstaat eine Schreckensherrschaft. Im östlichen Europa versucht Russland international anerkannte Grenzen durch einen Krieg zu verändern. Gleichzeitig droht uns im Westen vielfach, dass wir den Blick für die eigene Werte verlieren: Aus Furcht vor einer Polarisierung oder auch aus manchmal berechtigter Abneigung gegen die westliche Dominanz wird die Bedrohung der Freiheit durch eine Relativierung von Werten wie Demokratie, Meinungsfreiheit und Rechtsstaatlichkeit nicht ernst genommen. Die Sehnsucht nach Einheit und Frieden führt manchmal dazu, Unrecht und fanatische Gewalt nicht mehr beim Namen zu nennen und ihr nichts entgegenzusetzen.

Wie sieht eine Spiritualität aus, die Gewaltherrschaft nicht toleriert? Die in der Tiefe der Meditation auch die Kraft findet, sich mit dem Weltgeschehen zu verbinden? Die Werte wie Demokratie, Recht und Freiheit als ihre eigenen Werte erkennt?

Darüber spricht Tom Steininger mit Jens Heisterkamp in Radio evolve.