Die Stadt – der Körper der Gesellschaft


Wir stellen alle unsere Radiosendungen kostenfrei zur Verfügung.
Unterstützen Sie uns mit einer Spende.
Schon ein kleiner Beitrag hilft Radio evolve.
Danke.

Wenn Sie eine “normale” Überweisung tätigen wollen, klicken Sie bitte HIER.
.
.
Carl FingerhutThomas Steininger im Gespräch mit dem Stadtplaner Carl Fingerhuth
.
“Die Zeit der modernen westlichen Stadt geht zu Ende. Radikal neue Werte treten hervor und müssen in die Struktur und Form der Stadt integriert werden: Es zeigt sich eine neue Sehnsucht nach der Reintegration der von der Moderne verschütteten Potenziale unseres Bewusstseins. Einerseits suchen Emotionalität, Sinnlichkeit und Spiritualität des Menschen nach Ausdruck und Gestalt in der Stadt. Anderseits will sich ein neues Bewusstsein von der Einheit von Mensch und Natur in der Gestalt der Stadt manifestieren.
Bei der Betreuung der Transformation der Stadt zeigt sich ein neues Interesse für deren Gewachsenheit als Körper der Gesellschaft. Damit verknüpft ist ein Bewusstsein von der Polarität allen Seins. Neu oder Alt sind nicht a priori richtig oder falsch. Kontinuität oder Veränderung in der Gestalt der Stadt müssen immer wieder gegeneinander abgewogen werden. Die globale Wahrnehmung der Welt bewirkt eine neue Bedeutung des Individuellen. Ich und Wir sind verbundene Positionen und nicht sich befehdende Gegensätze. Die Stadt wird zum Ausdruck unseres Seins, zum physischen Körper der Gesellschaft.”

Radio evolve spricht mit dem Architekt und Stadtplaner Carl Fingerhuth über die Zukunft der Stadt.