fbpx

Eine ägyptische Vision für die Welt


Wir stellen alle unsere Radiosendungen kostenfrei zur Verfügung. Unterstützen Sie uns mit einer Spende. Schon ein kleiner Beitrag hilft Radio evolve. Danke.
.
Wenn Sie eine Spende als normale Überweisung vornehmen möchten, so erreicht uns das unter: emerge bewusstseinskultur e.V.
IBAN: DE11 4306 0967 6028 9037 00 – BIC: GENODEM1GLS – Verwendungszweck: Spende Radio evolve

Thomas Steininger im Gespräch mit Helmy Abouleish

Seit fast 50 Jahren entsteht in Ägypten, südlich von Kairo, ein ökosoziales Experiment, von dem die Welt vielleicht etwas Zukunft lernen kann. Die Sekem Initiative startete als biodynamische Landwirtschaft. Mittlerweile hat sie eine eigene Universität und beschäftigt tausende Menschen. In ganz Ägypten drinkt man Tee aus Teebeuteln der Sekem Initiative. Ibrahim Abouleish hat, inspiriert von seiner Begegnung mit der Anthroposophie, aber auch geprägt durch ein modernes Verständnis des Islam in den 1970er Jahren Sekem gegründet. Sein Sohn Helmy Abouleish leitet heute diesen Kulturimpuls, der auch viele Menschen in Europa beeindruckt. In einem neuen Buch „Sekem Inspirationen – Impulse für einen zukunftsfähigen Wandel“, zeigt er gemeinsam mit seiner Co-Autorin Christine Arlt, wie in Ägypten ein Prototyp eines zukunftsfähigen Kultur- und Wirtschaftsexperiments entsteht, eine Vision für eine nachhaltige Zukunft Ägyptens, von der wir alle lernen können. Und nicht zuletzt zeigt Helmy Abouleish auch ein neues Gesicht des Islam, ein moderner Islam des 21. Jahrhunderts.

Thomas Steininger spricht in Radio evolve mit Helmy Abouleish über eine Vision, die inspiriert.