Engel über Europa – Rilke als Gottsucher


Wir stellen alle unsere Radiosendungen kostenfrei zur Verfügung.
Unterstützen Sie uns mit einer Spende.
Schon ein kleiner Beitrag hilft Radio evolve.
Danke.
.
Wenn Sie eine Spende als normale Überweisung vornehmen möchten, so erreicht uns das unter:
emerge bewusstseinskultur e.V.
IBAN: DE11 4306 0967 6028 9037 00
BIC: GENODEM1GLS
Verwendungszweck: Spende Radio evolve

 

Ein Gespräch mit dem Filmemacher Rüdiger Sünner
.
Rüdiger Sünner hat einen neuen Film gemacht, einen Film über der Dichter Rainer Maria Rilke. „”Preise dem Engel die Welt, nicht die unsägliche, ihm kannst du nicht großtun mit herrlich Erfühltem; im Weltall, wo er fühlender fühlt, bist du ein Neuling. Drum zeig ihm das Einfache, das, von Geschlecht zu Geschlechtern gestaltet, als ein Unsriges lebt, neben der Hand und im Blick. Sag ihm die Dinge. Er wird staunender stehn; wie du standest bei dem Seiler in Rom, oder beim Töpfer am Nil. Zeig ihm, wie glücklich ein Ding sein kann, wie schuldlos und unser, wie selbst das klagende Leid rein zur Gestalt sich entschließt, dient als ein Ding, oder stirbt in ein Ding …”(Aus den „Duineser Elegien”)

Rilke suchte das „Göttliche” nicht in fernen transzendenten Himmeln, sondern im „Hiesigen”: in der Magie der Natur und in der Aura einfacher Alltagsdinge, die er in einer unnachahmlichen Sprache zu beschreiben wusste. Die Engel, so der Dichter, sind uns zwar vielfach überlegen, aber sie können das „Göttliche” nicht im Irdischen sehen, was ihnen der Dichter beibringen kann.

Thomas Steininger spricht mit Rüdiger Sünner über seinen Film „Engel über Europa – Rilke als Gottsucher”

.