fbpx

Haltung und Perspektive in Krisen !!??

Aus der Einladung: “diese Woche werden Steffen und Katrin Karneth im letzten Teil dieser Gesprächserie ausgehend von dem Webseminar mit Ken Wilber und Andrew Cohen die Frage einer Teilnehmerin aufgreifen und mit Euch gemeinsam besprechen: Wie können wir eine stabile erleuchtete evolutionäre und intergrale Perspektive im Angesicht von Krisen halten?

Wir alle kennen es: in Momenten von Inspiration fällt es uns relativ leicht eine Sichtweise auf das Leben zu haben, in welcher unsere Aufmerksamkeit nicht nur auf uns selbst gerichtet ist, sondern wir für andere Menschen da sein können, wir uns um unseren kostbaren Planeten kümmern, wir uns mit aller Energie auf die Entwicklung dessen, was wichtig ist, konzentrieren. Doch wenn wir, ausgelöst durch Probleme oder Krisen, Angst und Unsicherheit erleben, dann schrumpft unsere Perspektive oft erheblich und was uns dann bestimmt ist allein der Trieb zu überleben. Doch gerade in diesen Momenten und Zeiten kommt es darauf an, eine grosse Perspektive zu haben, um den uns bestmöglichsten nächsten Schritt zu tun. Wir wissen alle genau, dass wir oft aus Angst die grössten Fehler machen und was die Folgen davon sein können.

Ken Wilber und Andrew Cohen sprechen darüber, wie das Erwachen zu und die Praxis der drei Gesichter Gottes uns lässt erkennen, das Krisen Teil des Prozesses und der Schöpfung sind und je mehr wir zutiefst Hier-Sein wollen, einen Mut und eine Freude empfinden werden, all dem nicht auszuweichen.”