fbpx

In welchen Städten wollen wir jetzt leben?


Wir stellen alle unsere Radiosendungen kostenfrei zur Verfügung. Unterstützen Sie uns mit einer Spende. Schon ein kleiner Beitrag hilft Radio evolve. Danke.

Wenn Sie eine Spende als normale Überweisung vornehmen möchten, so erreicht uns das unter: emerge bewusstseinskultur e.V.
IBAN: DE11 4306 0967 6028 9037 00 – BIC: GENODEM1GLS – Verwendungszweck: Spende Radio evolve

Ein Gespräch mit den Städteplaner Prof. Ekhart Hahn

Radio evolve beginnt eine neue Serie der Corona-Gespräche.  

Nach dem wir uns in den letzten Wochen den direkten Auswirkungen der Krise zugewandt haben wollen wir den Blick darauf richten den Schock und die Ungewissheit, in der wir alle noch leben, dazu zu nutzen mit einer neuen Wachheit über unsere weitere Zukunft ins Gespräch zu kommen. Eine Krise ist immer auch ein Kairos-Moment, in dem sich Zukunft neu gestalten kann. Wie, das hängt auch davon ab, wie wir auf diese Krise antworten.  

Deshalb werden wir auch in den nächsten Woche nach der Live-Ausstrahlung von Radio evolve zu einem gemeinsamen Online-Dialog einladen, damit wir dieses Gespräch beginnen. Du bist herzlich eingeladen, dich live daran zu beteiligen.

Ekhart Hahn ist einer der Pioniere des ökologischen Städtebaus. Seit 1975 steht dieses Thema im Zentrum seines beruflichen Wirkens. Er arbeitet an vielen internationalen Projekten auch in China und Japan. Er ist auch Initiator des Projektes eco city Wünsdorf südlich von Berlin.

Die Eco City – International Campus Wünsdorf versteht sich als ein Lösungsansatz für die großen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Sie ist die weltweit erste ökologische Modellstadt und ist als eine internationale Labor-, Bildungs- und Ausbildungsstadt konzipiert.

Mitten im Schock der Corona-Krise entdecken wir auch unsere Städte, unsere Viertel, unsere Nahversorger und die regionalen Wirtschaftskreise neu.  

Thomas Steininger spricht mit Prof. Ekhart Hahn darüber, wie wir diese aktuelle Krise auch dazu nutzen können neu über unsere regionalen Lebensräume nachzudenken.