Interbeing – die Verbundenheit allen Seins


Wir stellen alle unsere Radiosendungen kostenfrei zur Verfügung.
Unterstützen Sie uns mit einer Spende.
Schon ein kleiner Beitrag hilft Radio evolve.
Danke.

Wenn Sie eine “normale” Überweisung tätigen wollen, klicken Sie bitte HIER.

.
screenshot_06Tom Steininger und Claus Eurich im Gespräch

.
Claus Eurich ist einer der Hauptreferenten der Frankfurter Herbstakademie 2014 zum Thema „Wie gelingt Kommunikation“. Radio evolve spricht diese Woche mit ihm über ein Thema, dass die Arbeit des Kommunikationswissenschaftlers tief bewegt: Interbeing – die Verbundenheit allen Seins.

Claus Eurich: „Dieses Wort spricht von der wechselseitigen Verbundenheit allen Seins. Unsere Welt, sowie das Universum insgesamt, sind nicht aufteilbar. Sie sind nicht-zweihaft. Sie werden, prozesshaft organisiert als Holon, als Kosmos. Seit jeher ist es der mystische Weg, der dies erfahrbar und erkennbar macht, doch auch etwa die moderne Physik bekennt sich zu dieser Grundeinsicht. Die Trennungen, Unterscheidungen und Abspaltungen, die wir immer wieder vornehmen, sind vom Menschen gemacht, konstruiert, Kopfgeburten. Sie wollen die Orientierung – auch für unser Gehirn selbst – erleichtern und verdunkeln daneben doch die Wahrheiten, die über den anthropozentrischen und egozentrischen Blick hinausweisen.“

Diese Woche spricht Tom Steininger mit Prof. Claus Eurich über diese Verbundenheit allen Seins.

Hier geht es zu unserem Magazin