Lebendigkeitswissenschaft


Wir stellen alle unsere Radiosendungen kostenfrei zur Verfügung.
Unterstützen Sie uns mit einer Spende.
Schon ein kleiner Beitrag hilft Radio evolve.
Danke.
.
Wenn Sie eine “normale” Überweisung tätigen wollen, klicken Sie bitte HIER.
.
Lebendigkeitswissenschaft
.
.
Helmut LeiterThomas Steininger und Helmut Leitner im Gespräch
.
Eine Wissenschaft der Lebendigkeit
Was ist eigentlich eine lebendige Gemeinschaft? Was zeichnet eine lebendige Stadt aus? Was ist eine lebensförderliche Wirtschaft? Der österreichische Autor Helmut Leitner beschreibt eine eigene Wissenschaft der Lebendigkeit, die sich an den Ideen des US-amerikanischen Architekurtheoretikers Christopher Alexander und an seinen Vorstellungen von Lebendigkeit anlehnt.
Helmut Leitner: “Die Lebendigkeitswissenschaft geht vom Phänomen des Lebens und der Lebendigkeit aus. Sie betrachtet Systeme als komplexe Unikate. In ihrer andauernden Veränderung zeigen sich Problem-Lösungs-Muster. Die intuitive oder bewusste Vorstellung dieser Muster ist die Grundlage unserer Entscheidungen und Handlungen. Die Forschungsarbeit einer Wissenschaft der Lebendigkeit besteht im Erkennen und Beschreiben dieser Muster der Veränderung, ihrer innewohnenden Funktionalität, Rationalität und Verbundenheit. Wenn wir sie besser verstehen, können wir zwar keine Vorhersage der Zukunft machen, aber sie zu verstehen, unterstützt uns in der Gestaltung einer besseren, lebendigeren Welt.” Thomas Steininger spricht in Radio Evolve mit Helmut Leibner über die Muster der Lebendigkeit.