Was das GELD mit uns macht


Wir stellen alle unsere Radiosendungen kostenfrei zur Verfügung. Unterstütze uns mit einer Spende. Schon ein kleiner Beitrag hilft Radio evolve. Danke.

Wenn du eine Spende als normale Überweisung vornehmen möchtest, so erreicht uns das unter: emerge bewusstseinskultur e.V.
IBAN: DE11 4306 0967 6028 9037 00 – BIC: GENODEM1GLS – Verwendungszweck: Spende Radio evolve

Thomas Steininger und Nadja Rosmann sprechen über die neue Ausgabe des evolve Magazins

Geld regiert die Welt – aber auch wie wir sie sehen. Globale Ungleichheit, entgrenzte Finanzmärkte, auch der Klimawandel und das Artensterben haben mit der Logik des Geldes zu tun. Gibt es Wege das Geld, diese zweischneidige menschliche Erfindung neu zu denken, neu zu sehen? Es ist eine Frage, die mehr braucht, als unseren analytischen Verstand, denn Geld schafft nicht nur die äußeren Strukturen, in denen unsere moderne Kultur sich entfaltet, sondern formt gleichermaßen unser Bewusstsein, mit dem wir dieses Leben wahrnehmen und gestalten. Mit der Erfindung des Geldes haben sich unsere Beziehungsräume radikal erweitert. Die Unmittelbarkeit familiärer und nachbarschaftlicher Beziehungen konnte sich ausstrecken und ganze Regionen und Länder im Austausch (von Waren) miteinander verbinden. Unser heutiges globales Zusammensein verdanken wir dieser Bewegung, und doch nehmen wir immer schmerzlicher wahr, wenn unser Miteinander vor allem von dem rechnenden und berechnenden Bewusstsein, das aus der Eigenlogik des Geldes hervorgeht, bestimmt ist.

Die gerade erschienene Ausgabe von evolve zum Thema “Was das Geld mit uns macht – Fluch und Segen einer menschlichen Erfindung” beleuchtet, wie Pionier*innen und Vorreiter*innen aus Wissenschaft, Kulturleben, Wirtschaft oder Psychologie versuchen, hier neue Bewusstseins- und Handlungsräume zu öffnen. Im Gespräch über die neue evolve Ausgabe werden evolve Herausgeber Dr. Thomas Steininger und evolve Redakteurin Dr. Nadja Rosmann betrachten, wie hier eine kulturelle und zivilgesellschaftliche Bewegung am Entstehen ist, die versucht, Geld in neue Bedeutungszusammenhänge zu stellen. Hier beginnen sich Prozesse des Wandels zu manifestieren, die sich nicht allein auf das Geld selbst richten, sondern wieder die tieferen Potenziale des Menschseins in den Mittelpunkt stellen. Das, was das Geld macht, zu verändern, bedeutet wahrscheinlich gleichermaßen, uns selbst zu verändern und so neu zu entdecken, was im Leben wirklich zählt.

Die neue Ausgabe von evolve zu dem Thema: Was Geld mit uns macht? – Fluch und Segen einer menschlichen Erfindung kann direkt hier bestellt werden. Und: ein Abonnement von evolve ist die einfachste Möglichkeit unsere meist ehrenamtliche Arbeit zu unterstützen.