Ab in die Wüste! – zu den Wurzeln christlicher Mystik


Wir stellen alle unsere Radiosendungen kostenfrei zur Verfügung.
Unterstützen Sie uns mit einer Spende.
Schon ein kleiner Beitrag hilft Radio evolve.
Danke.

Wenn Sie eine “normale” Überweisung tätigen wollen, klicken Sie bitte HIER.

.

screenshot_01Ein Gespräch mit Katharina Ceming
Wer kennt noch die christlichen Wüstenväter, die im 3. Jahrhundert in die ägyptischen Wüsten zogen, um dort in Einsamkeit die Mystik neu zu entdecken? Die ägyptische Wüste wurde damals zur Geburtsstätte der christlichen Klöster.

Katharina Ceming hat ein Buch über diese frühchristlichen Asketen geschrieben und ihre Spiritualität im Lichte des 21. Jahrhunderts noch einmal neu betrachtet. Was haben die Wüstenväter und -mütter uns heute zu sagen? Katharina Cemings pointiertes und humorvolles Buch macht einem auf jeden Fall Lust, die Wohnung in der Stadt zu kündigen und der Autorin in die Wüste zu folgen, um dort seine Zelte in der Einsamkeit aufzubauen. Dort, wo noch die wahren Kämpfe mit Dämonen und Quälgeistern auszutragen sind, wo man sich unter der gleißenden Sonne dem eigenen Schatten stellen muss, um schließlich zur Weisheit zu gelangen.

Tom Steininger spricht mit Prof. Katharina Ceming über die Wüstenväter und uns.