Die Zukunft des R.E.L.i-Unterrichts

Posted on März 22nd, by Mike Kauschke in Blog. No Comments

Leserbrief zur evolve-Ausgabe Nr. 21 (Die Zukunft der Religion)

Axel Sumey

Die Zukunft des R.E.L.i-Unterrichts (Religion, Ethik, Lebenskunst)

Ich bin absolut begeistert von Eurer profunden Zusammenstellung zum Thema ‚Die Zukunft der Religion‘. Die neun Hauptartikeln bilden auch ästhetisch ein wunderschönes Kaleidoskop, das ziemlich umfassend und auf der Höhe der Zeit die Thematik behandelt. Ich habe jetzt jeden Artikel mindestens zweimal gelesen und mir ist noch nicht die Lust vergangen, dies noch ein weiteres Mal zu tun. Immer wieder entdecke ich neue und überraschende Zusammenhänge.

Als Religions-/Ethiklehrer an einer privaten säkularen Fachschule für Erzieher*innen, der alle Schüler einer Klasse zusammen unterrichtet, stellt sich mir natürlich sofort die Fragen, was haben diese zahlreichen wertvollen Impulse für meinen Unterricht für Konsequenzen?

Wie könnte ein künftiger erfahrungsbasierter dialogischer Religionsunterricht aussehen, in dem z.B. (alles Impulse aus den Artikeln)

unsere Fähigkeit zum rationalen Denken mit dem tiefen Respekt vor dem Mysterium, ... Read More »

Das innere Feuer: Eindrücke vom evolve-Salon in Dresden – Uta Hauthal

Posted on März 12th, by Mike Kauschke in Blog. No Comments

Das innere Feuer

Eindrücke vom evolve-Salon im Haus Glaser, Dresden

Uta Hauthal

Wenn ein Ort einerseits künstlerische und geistige Offenheit, andererseits Verlassensein und Schmerz in sich trägt, dann braucht es empfindende, respektierende Menschen, die ein solches Erbe aufnehmen und in die zukünftige Gestaltung einfließen lassen.

Dies geschieht seit letztem Jahr in der Villa des Kunstmäzens und Juristen Fritz Salo Glaser (1876 – 1956) und seiner Frau. In den 1920er Jahren war sie ein Treffpunkt der Dresdner Sezessionisten genauso wie vieler anderer Künstler und Schriftsteller, die heute Rang und Namen haben, es fanden Ausstellungen, Lesungen, Vorträge, Künstlergespräche statt. Der Maler Otto Griebel charakterisierte die Atmosphäre so: Das Haus zeichnete sich durch eine außerordentliche geistige Offenheit aus.

Jetzt trifft sich in seinen Mauern seit einigen Monaten eine Werden-Gruppe, die dem eigenen inneren Wesen und heilkundlich-medizinischen Fragen nachspürt; die Akademie Heilkunst führt hier ihre Veranstaltungen – Vorträge, Seminare, ... Read More »


Shirin Abedinirad: Die Kraft, den Himmel zu bewegen

Posted on Januar 27th, by Mike Kauschke in Blog. No Comments

 

Die Kraft, den Himmel zu bewegen

Ein Interview mit Shirin Abedinirad

Die Ausgabe 21 von evolve konnten wir mit Abreiten der jungen iranischen Künstlerin Shirin Abedinirad gestalten. Wir sprachen mit ihr über die Beweggründe ihrer Kunst.

e: Wie bist du zur Kunst und deiner jetzigen Arbeit gekommen? Was hat dieses Interesse inspiriert?

Shirin Abedinirad: Es begann mit meinen Eltern, sie wollten, dass ich Künstlerin werde und brachten mich zu Malwettbewerben und ähnlichem. Aber ich wollte Elektroingenieurin werden. Meine Lehrer in der High School sprachen schließlich mit meinem Vater und waren auch der Ansicht, dass ich Kunst studieren sollte. So kam ich dazu, in der High School und zwei Jahre an der Universität Grafikdesign zu studieren. Aber damit war ich nicht glücklich und wandte mich dem Modedesign zu, aber auch damit war ich nicht zufrieden, weil ich mich durch diese Medien nicht wirklich ausdrücken konnte. ... Read More »


Joachim Galuska: Eine Spiritualität des Lebens

Posted on Januar 27th, by Mike Kauschke in Blog. No Comments

 

Eine Spiritualität des Lebens

Dr. Joachim Galuska

Dieser Text eine längere Version eines Textes in der Ausgabe 21 von evolve. Er ist das Skript eines Vortrags, den Joachim Galuska auf der Heiligenfeld-Kongress 2016 gehalten hat.

Mit dem Titel, eine Spiritualität des Lebens, möchte ich zum Ausdruck bringen, dass es mir um etwas anderes geht, vielleicht sogar um mehr geht, als Spiritualität ins Leben zu bringen. Der Kongresstitel „Spiritualität im Leben“ kann sowohl bedeuten, eine Spiritualität des Lebens zu entwickeln, als auch dem bei vielen spirituellen Menschen bestehenden Bedürfnis zu folgen, Spiritualität ins Leben zu bringen. Dies war auch über viele Jahre für mich persönlich ein Bedürfnis, nachdem ich einen intensiven und weiten Weg mit der buddhistischen Achtsamkeitsmeditation, der Vipassana-Meditation und den meditativen Vertiefungen gegangen bin. Aber wie kann es überhaupt zu diesem Bedürfnis kommen, Spiritualität ins Leben zu bringen, wenn doch Spiritualität ein ... Read More »


Gemeinwohl statt Kapitalismus

Posted on Januar 18th, by Krisztina Kovacs in Blog. No Comments

Wir stellen alle unsere Radiosendungen kostenfrei zur Verfügung. Unterstützen Sie uns mit einer Spende. Schon ein kleiner Beitrag hilft Radio evolve. Danke. . Wenn Sie eine Spende als normale Überweisung vornehmen möchten, so erreicht uns das unter: emerge bewusstseinskultur e.V. IBAN: DE11 4306 0967 6028 9037 00 BIC: GENODEM1GLS Verwendungszweck: Spende Radio evolve .

Ein Gespräch mit Christian Felber

Christian Felber ist etwas gelungen von dem viele träumen – er hat eine globale Bewegung mit ins gerufen, die Bewegung für Gemeinwohl-Ökonomie. Sein gleichnamiges Buch, dass gerade in einer neuen Ausgabe erschienen ist, möchte zeigen, dass es wirklich möglich ist unsere Wirtschaft auf ein anderes Ziel auszurichten als auf die Maximierung von Geld. Die Grundidee ist einfach: Wenn Unternehmen dazu angehalten werden jährlich neben ihrer traditionellen Unternehmensbilanz eine wissenschaftliche geprüfte Gemeinwohl-Bilanz zu veröffentlichen, die sie daran misst, wie ihr Unternehmen gesellschaftliche akzeptierte Werte wie Menschenwürde, Solidarität und Gerechtigkeit, ökologische Nachhaltigkeit, Transparenz und Mitentscheidung umsetzt, dann können ... Read More »


Lehrmeister des Lebens – Zum Gedenken an Bernie Glassman

Posted on November 6th, by redaktion in Blog. No Comments

Am 4. November verstarb der Zen-Meister Bernie Glassman. Anläßlich des 20-jährigen Jubiläums der Bearing Witness Retreats in Auschwitz, die Bernie Glassman initiierte, schrieb die Zen-Mesiterin Anna Gamma diesen Text:

Lehrmeister des Lebens

Zum 20-jährigen Jubiläum des Bearing Witness Retreats in Auschwitz

Anna Gamma

Noch immer sehe ich ihn vor meinem inneren Auge, wie er am Rand einer zerstörten Gaskammer steht und zwei denkwürdige Sätze spricht, die mich seither begleiten, immer wieder aufrütteln, im Wahrnehmen von  täglichen Schreckensnachrichten zornig machen, zum Weinen bringen, bis sich endlich das große JA des Lebens wieder einstellt.

Es ist November 1996. Bernie Glassman und seine inzwischen verstorbene Frau Jishu Holmes haben zu einem einzigartigen Retreat in Auschwitz eingeladen. Über 150 Personen sind angereist, aus den verschiedensten Ländern und verschiedensten religiösen Traditionen, alle mit der Absicht, sich und diesen schrecklichen Ort tiefer zu befrieden. Die Idee dazu ist an einem ... Read More »


Bilder im Kopf: Die Kunst von Edgar Froese – Ein Interview mit Bianca Froese-Acquaye

Posted on November 2nd, by redaktion in Blog. No Comments

Bilder im Kopf

Ein Interview mit Bianca Froese-Acquaye

Die aktuelle Ausgabe von evolve haben wir mit Arbeiten des Musikers und Grafikkünstlers Edgar Froese gestaltet. Er wurde als Gründer und kreativer Kopf der Band Tangerine Dream bekannt, die als Pioniere der elektronischen Musik gelten. Edgar Froese verstarb 2015. Wir sprachen mit seiner Frau, der Malerin und Bandmanagerin von Tangerine Dream Bianca Froese-Acquaye, über seine Kunst.

evolve: Edgar Froese ist vor allem als Musiker und Gründer von Tangerine Dream bekannt. Daneben hat er auch grafische Kunst gestaltet. Wie war sein Kunstverständnis in dieser Verbindung verschiedener Ausdrucksformen?

Bianca Froese-Acquaye: Für Edgar war es ganz natürlich, die verschiedenen Kunstgenres wie visuelle Kunst und Musik miteinander zu verbinden. Ursprünglich hatte er Bildhauerei und Grafik an der Berliner Akademie der Künste studiert. Er merkte irgendwann, dass er seine Vorstellung von dem, was er ausdrücken möchte, in diesen Medien nicht ... Read More »


Wunder sind möglich – Mein Waldspaziergang im Hambacher Forst von Yvonne Kunz

Posted on September 26th, by redaktion in Blog. 3 comments

Wunder sind möglich

Mein Waldspaziergang im Hambacher Forst

Yvonne Kunz

Seit vielen Monaten gehen die Auseinandersetzungen um den Hambacher Forst, den die AktivistInnen und mittlerweile viele Menschen im Land liebevoll Hambi nennen. Und mittlerweile geht es nicht mehr nur um ein Stück Wald, das vom ürsprünglichen Forst übrig geblieben ist, sondern vielmehr um die Frage: Wie wollen wir leben? Jede Woche kommen mehr Menschen zum und in den Wald, um durch ihre Präsenz ihre Sehnsucht nach einem anderen Umgang mit der Natur und dem Lebendigen zum Ausdruck zu bringen. Nachdem ich diese Aktionen schon einige Wochen über die sozialen Netzwerke und Medien „beobachte“, spürte ich immer mehr den Wunsch, selbst aufzustehen und die AktivistInnen vor Ort zu unterstützen.

Es ist Sonntagmorgen, der 23. September, und ich lese auf Facebook die Nachricht, dass gestern Nacht Räumungspanzer der Polizei im Hambacher Forst unterwegs waren und dringend ... Read More »


Ein Künstler der intuitiven Welt – Ein Interview mit Deviprasad C. Rao

Posted on Juli 9th, by redaktion in Blog. 1 Comment

Ein Künstler der intuitiven Welt

Ein Interview mit Deviprasad C. Rao

Die Ausgabe 19 von evolve gestalteten wir mit den Arbeiten des Künstlers Deviprasad C. Rao. Wir sprachen mit ihm über seine Kunst.

 

evolve: Sie bezeichnen sich selbst als »Künstler der intuitiven Welt«. Was meinen Sie damit?

Deviprasad C. Rao: Wenn ich sage, ich sei Künstler der intuitiven Welt, meine ich damit, dass ich ohne irgendwelche vorgefassten Meinungen, Ideen oder Konzepte arbeite. Es ist wie beim Zen, wo es heißt, der Anfängergeist ist immer leer und offen für alles. Ich erschaffe spontan. Ich nenne meine Arbeit auch deshalb intuitiv, weil ich im schöpferischen Akt meinen Intellekt nicht zu sehr bemühe. Denn ich verfüge gar nicht über diese intellektuelle Kraft, die Fähigkeit, etwas erst mit Worten auszudrücken und es danach bildlich sichtbar werden zu lassen. So bin ich nicht. Wenn ich etwas erschaffe, dann ... Read More »


Was ist uns heute heilig? Erfahrungen beim evolve-Salon in Dresden – Uta Hauthal

Posted on Mai 31st, by redaktion in Blog. No Comments

Was ist uns heute heilig?

Erfahrungen beim evolve-Salon in Dresden

Uta Hauthal

Zur aktuellen Ausgabe trafen wir uns am 30.5.2018 im Literaturhaus Villa Augustin, dem Ort, wo der evolve-Salon Dresden auch in Zukunft beheimatet sein wird.

Unsere Runde bestand auch diesmal aus Teilnehmern mit ganz unterschiedlichen Erfahrungen: sozial, künstlerisch, naturwissenschaftlich und journalistisch Tätige trafen sich, um gemeinsam dem Mysterium, dem Heiligen nachzuspüren.

Als Ausgangspunkt wählte ich einen Auszug aus Mike Kauschkes Artikel „Geheimnisse reden zu uns – Warum die Poetisierung der Welt politisch ist“. Im Anschluss blieben wir eine Weile dabei, inwieweit die Poesie ein Geheimnis ist, ja, aus dem Mysterium heraus spricht und dass sie im Berührtwerden, in der Verbundenheit mit dem Lebendigen eine Wir-Kultur möglich macht. Wir fassten das Heilige als Beziehung – zwischen Menschen, zwischen Mensch und Natur, zwischen allen Erscheinungsformen des Seins, also als dieses gestaltbare Dazwischen. In dieser Weise ist ... Read More »




Besuchen Sie uns auf Facebook
ANZEIGEN