fbpx

Brücken für die Zukunft bauen, wirklich?


Wir stellen alle unsere Radiosendungen kostenfrei zur Verfügung. Unterstützen Sie uns mit einer Spende. Schon ein kleiner Beitrag hilft Radio evolve. Danke.
.
Wenn Sie eine Spende als normale Überweisung vornehmen möchten, so erreicht uns das unter: emerge bewusstseinskultur e.V.
IBAN: DE11 4306 0967 6028 9037 00 – BIC: GENODEM1GLS – Verwendungszweck: Spende Radio evolve

Thomas Steininger im Gespräch mit Hemma Rüggen

In einer Zeit eines Angriffs-Krieges stellt sich die Frage nach den Brücken in neuer Weise. Wollen wir Brücken zu jemandem bauen, der ein Land überfällt, das auf seine Selbstständigkeit beharrt? Oder müssen wir jetzt erst recht Brücken bauen, um auch den Aggressor zu verstehen? Um zu sehen, dass kein Bild wirklich Schwarz und Weiß ist? Um unsere eigene Schuld, die Schuld des Westens, zu sehen? Kann man beides, dem Opfer zur Seite stehen und Brücken für eine Zukunft bauen, die ja immer eine gemeinsame Zukunft ist? In einer Gesellschaft, die nach zwei Jahren Covid, mitten in der Klimakrise, einer Flüchtlingskrise und einer fast vergessenen Finanzkrise tief zerrüttet ist, stellt sich die Frage nach den Brücken, die wir brauchen dringend, auch wenn die Frage nicht leichter geworden ist.

Hemma Rüggen organisiert für die Pionieers of Change am 10.-22. März einen Online Summit zum Thema “Brücken bauen für eine menschliche Zukunft” mit Sprecherinnen aus der ganzen Welt. Deshalb haben wir sie zu Radio evolve eingeladen, um mit ihr darüber zu sprechen, welche Brücken heute noch möglich sind.