fbpx

Offene Heimat – wie kann sie gelingen?


Wir stellen alle unsere Radiosendungen kostenfrei zur Verfügung. Unterstütze uns mit einer Spende. Schon ein kleiner Beitrag hilft Radio evolve. Danke.

Wenn du eine Spende als normale Überweisung vornehmen möchtest, so erreicht uns das unter: emerge bewusstseinskultur e.V.
IBAN: DE11 4306 0967 6028 9037 00 – BIC: GENODEM1GLS – Verwendungszweck: Spende Radio evolve

This image has an empty alt attribute; its file name is evolve24_01-U1-150dpi-236x300.jpgEin Gespräch mit Nadja Rosmann über die neue Ausgabe des evolve Magazins.

Heimat berührt. Und polarisiert. Sie ist ein Thema, das den Nerv unserer Zeit zu treffen scheint. Nicht wenige begegnen dem Wort mit Misstrauen. Für andere hat der Begriff wieder große Kraft. Inmitten einer erstarkenden rechtspopulistischen Heimatkultur, zwischen »Heimatministerium« und Lederhosen-wie Dirndl-Hype, wirft die Sehnsucht nach einer tieferen Verortung viele Fragen auf. Treffen die folkloristischen Inszenierungen das, was Heimat ausmacht, oder ist das schon Museum? Kann man Heimat vielleicht auch ganz anders verstehen, ausdrücken und leben? Und was ist es eigentlich, das uns in der Tiefe mit den Orten verbindet, die wir als Heimat empfinden?

Die gerade erschienene Ausgabe von evolve zum Thema “Offene Heimat – Wie kann sie gelingen?” wendet sich den tieferen Dimensionen unserer Verbundenheit und Zugehörigkeit zu den Orten zu, die unser menschliches Wesen in besonderer Weise prägen. Sie lässt Pionier*innen und Vorreiter*innen aus Wissenschaft, Kulturleben, Politik und Psychologie zu Wort kommen, die der Frage nachgehen, welche Lebensformen und Bewusstseinsperspektiven unser Bedürfnis nach einer tieferen Beheimatung heute treffen.

Im Gespräch über die neue evolve Ausgabe werden evolve Herausgeber Dr. Thomas Steininger und evolve Redakteurin Dr. Nadja Rosmann betrachten, wie unsere Lebensumstände im 21. Jahrhundert uns auf neue Weise danach fragen, Heimat zu gestalten. Womöglich ist Heimat mehr als ein Sehnsuchtsort, der in romantischen Verklärungen erblüht. Vielleicht ist sie eher wie eine Brücke in die Zukunft. Wie eine Praxis, in der wir mit Offenheit und Mut neue, authentische Beziehungen stiften können, zu den Orten, an denen wir leben, wie auch den Menschen, die uns dort begegnen.

Thomas Steininger und Nadja Rosmann sprechen in Radio evolve über die neue Ausgabe des evolve Magazins.