Die Ästhetik des Lebens


Wir stellen alle unsere Radiosendungen kostenfrei zur Verfügung.
Unterstützen Sie uns mit einer Spende.
Schon ein kleiner Beitrag hilft Radio evolve.
Danke.

Wenn Sie eine „normale“ Überweisung tätigen wollen, klicken Sie bitte HIER.

.
Hildegard KurtThomas Steininger und Hildegard Kurt

Hildegard Kurt ist Kulturwissenschaftlerin, Autorin und praktisch auf dem Feld der Sozialen Plastik (Joseph Beuys) tätig. Zusammen mit der Künstlerin Shelley Sacks, Pionierin der Sozialen Plastik und Leiterin des Social Sculpture Research Unit an der Oxford Brookes University in Großbritannien, hat Hildegard Kurt unlängst das Buch Die rote Blume. Ästhetische Praxis in Zeiten des Wandels veröffentlicht.

„Ästhetik“ wird hier neu verstanden: als Gegenteil von „Anästhesie“. In diesem Licht beinhaltet ästhetische Praxis ein verlebendigtes Sein jenseits der allgegenwärtigen Betäubungen, und „Ver-antwort-ung“ wird zur Fähigkeit, auf das, was sich in der Welt äußert, zu antworten. Mit aktivem Sehen, imaginativem Arbeiten, bildhaften Denken oder dem „Erdforum“ vermittelt Die rote Blume verlebendigende Einsichten, Praktiken und Prozesse, die zu Instrumenten gesellschaftlicher Transformation werden können.
Thomas Steininger spricht diese Woche mit Hildegard Kurt über dieses Verständnis einer „ästhetischen Praxis“ und darüber, was es heißt, „von der Zukunft her wahrzunehmen, zu denken und zu gestalten“.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


ANZEIGEN