Die Flüchtlingskrise und wir


Wir stellen alle unsere Radiosendungen kostenfrei zur Verfügung.
Unterstützen Sie uns mit einer Spende.
Schon ein kleiner Beitrag hilft Radio evolve.
Danke.
.
Wenn Sie eine „normale“ Überweisung tätigen wollen, klicken Sie bitte HIER.
.
.Claudine Villemot
.
Ein Gespräch mit Claudine Villemot
.
Hunderttausende Flüchtlinge aus Syrien und anderen Krisengebieten strömen gerade nach Europa. In Deutschland entwickelt sich eine gesellschaftliche Spaltung zwischen einer noch immer mehrheitlichen Kultur der Offenheit und Humanität und einer Angstkultur, die Namen wie Pegida und AfD trägt, aber weit darüber hinausgeht. Wie gehen wir mit berechtigten Ängsten um? Wie können wir diese riesige humanitäre Herausforderung für Deutschland und Europa in einer Weise meistern, dass sie zum Ausgangspunkt eines transformativen Veränderungsprozesses wird? Wie schaffen wir das?

Das Projekt „Social Architect“ versucht, Problemen wie diesem mit den Möglichkeiten integraler Perspektiven neu zu begegnen. Ihr Anspruch ist in diesen Zeiten großer Herausforderungen und Umbrüche „angemessen mit den Spannungen komplexer Situationen umzugehen, tragfähige Lösungen unter widersprüchlichen Bedingungen zu fördern, einen neuen Weg in die Zukunft zu eröffnen und diesen am Fluss der bewussten Evolution auszurichten.“ Kann es gelingen auch die Flüchtlingskrise als transformativen Veränderungsprozess zu verstehen und zu gestalten? Diese Woche spricht Thomas Steininger mit Claudine Villemot über die Chancen der Flüchtlingskrise.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


ANZEIGEN